Filmen bei kaltem Wetter

Home / Blog / Useful / Filmen bei kaltem Wetter
Wolfgang | 2010/01/07 | no comments

Filmen bei kaltem Wetter kann recht schwierig werden, wenn man aus der Kälte in einen warmen Raum kommt.

Gerade wenn die Kamera davor einige Zeit in der Kälte war, kann es bei großen Kameras, wie meiner Sony PMW-EX1, recht lange dauern bis die Kamera sich wieder akklimatisiert hat.

Wir wollten nach 2 Stunden Autofahrt bei -5° C. in einer großen Skaterhalle filmen. Bedingt durch die hohe Luftfeuchtigkeit und den großen Temperaturunterschied bildete sich Kondenswasser auf der Kamera und den Linsen. Dadurch war ein Filmen für fast eine Stunde unmöglich.

Die Kameralinse lief forwährend an, auch nachdem wir sie komplett trocken gewischt hatten. Wir versuchten dann die Kamera durch Aufwärmen unter der Jacke auf Betriebstemperatur zu bringen, was uns aber rund eine Stunde nicht gelang.

Insofern sollte man gerade bei großen Kameras sorgfältig überlegen, wo man die Kamera lagert, wenn man eine längere Anreise vor sich hat. Wäre die Kamera nicht im Kofferraum, sondern im Innenraum transportiert worden, wäre dieses Problem überhaupt nicht aufgetreten. In diesem Fall kann sich nämlich kein Kondenswasser bilden.

Zum Schluss hat das Filmen aber dann doch noch geklappt, wie man hier gut sehen kann: http://gogo6969.com/2010/01/21/874/

Filmen bei kaltem Wetter

Add comment

Name

E-mail

Website

Comment Submit

Facebook RSS Feed Twitter YouTube
Filmen bei kaltem Wetter